Sat Receiver mit Aufnahmefunktion

Sie wollen ihr Lieblingsprogramm, das Fußballspiel oder Dokumentationen aufnehmen und die Aufzeichnung erneut später anschauen? Für solche Sachen eignet sich ein Sat Receiver mit Aufnahmefunktion bestens. Es gibt bei den Geräten jedoch enorme Unterschiede. Zudem kann nicht jedes Programm einfach so aufgezeichnet werden.

In diesem Beitrag gehe ich auf die Details ein und stelle ihnen auch passende Receiver vor.

Wo soll die Aufnahme gespeichert werden?

Es gibt zwei wensentliche Unterschiede, bei der Wahl der Speicherorts. Entweder sie entscheiden sich für einen Receiver mit Festplatte (eingebaut) oder sie wählen ein externes Speichermedium, z.B. eine Festplatte oder einen größeren USB Stick. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile.

Zur Info: mit den nachfolgenden zwei Optionen können sie das Programm aufnehmen, welches sie gerade anschauen.

Receiver mit integrierter Festplatte

Für Aufnahmen mit dem Sat Receiver, welcher eine integrierte Festplatte besitzt, spricht Hauptsächlich die schnelle Datenübertragung. Die ist beispielsweise erforderlich bei der Aufzeichnung von 4K Filmen. Zudem ist das ganze auch in einem Gerät verbaut. Bedeutet auch weniger Kabel, nichts anschließen.

Der Nachteil: eventuell kommen sie nicht an die Aufnahmen ran. Diese sind zwar auf der internen Festplatte gespeichert, jedoch gibt es keine Möglichkeit diese z.B. auf ihren Computer zu übertragen. Folglich können sie die gespeicherte Aufnahme nur auf dem Fernseher via Receiver anschauen.

Des weiteren sind Satelliten Receiver mit Festplatte teuer! Anfang hatten die Geräte auch nur begrenzte Speicherkapazitäten. Ca. 320 GB war bis vor vier Jahren noch Standard. Für heutige Verhältnisse jedoch viel zu wenig! Solche Festplattenreceiver haben heute bis zu 2 TB (2.000 GB) internen Speicher.

Vorteile:

  • schnelle Datenraten
  • alles in einem Gerät verbaut
  • Weniger Kabel

Nachteile:

  • weniger Speicherplatz
  • teuer in der Anschaffung
  • weniger Kopiermöglichkeiten

Externe Festplatte

Etwas flexibler ist man mit externen Speicherquellen. Diese werden über den USB Anschluß an den Receiver angeschlossen. Hierfür können sie so ziemlich jede externe Festplatte verwenden. Der Receiver muss jedoch die Eigenschaft PVR (oder auch PVR ready) besitzen (unten dazu gleich mehr).

Der Vorteil: ihnen stehen sehr große Festplatten zur Verfügung und diese kosten fast nichts mehr. Für 1.000 GB bezahlen sie ca. 100 Euro. Sie können auch einen günstigen USB Stick verwenden. Hauptsache dieser bietet mindestens 64 GB Speicherplatz, damit auch was drauf passt.

Folgende Festplatte kann ich für Aufzeichnungen empfehlen (passt an jeden Receiver!).

Angebot
Western Digital 1TB My Passport AV TV
1.259 Bewertungen
Western Digital 1TB My Passport AV TV*
Diese Festplatte können sie an jedem Sat Receiver verwenden. Mit 1.000 GB Speicherplatz sind sie mehr als bestens ausgestattet für viele Aufnahmen.

Auch die Kopiermöglichkeiten sind bei einem Receiver mit externer Festplatte großzügiger. Einfach das Speichermedium abstecken und per USB an den Computer anschließen. Schon haben sie Zugriff auf ihre Aufnahmen vom Receiver.

Vorteile:

  • günstig in der Anschaffung
  • Flexibel im Einsatz
  • Viel Speicherplatz verfügbar

Nachteile:

  • Spezieller Receiver nötig
  • nicht immer optimale Datenraten
  • nicht das Gelbe von Ei

Empfehlung – Receiver

Hier nun meine Empfehlung für gute Receiver mit Aufnahmefunktion. Der erste speichert die Aufzeichnungen auf eine gesonderte Festplatte. Der zweite ist ein Empfänger mit integrierter Festplatte.

TechniSat TECHNISTAR S3 ISIO
1.411 Bewertungen
TechniSat TECHNISTAR S3 ISIO*
Viel Leistung für wenig Geld. Der TechniSat Receiver bietet eine Aufnahmefunktion in Verbindung mit einer externen Festplatte. Wenn sie nur ab und an mal was aufzeichnen und nicht viel falsch machen möchten, ist das der richtige Empfänger für sie.
MegaSat 0201086 Twin HD-Receiver
147 Bewertungen
MegaSat 0201086 Twin HD-Receiver*
Der Receiver gehört mit zu den günstigsten. Er ist jedoch nicht die Creme de la creme! Aber er hat eine 1.000 GB große, interne Festplatte und das Aufzeichnen klappt problemlos.

Was ist die beste Option?

Abhängig davon, wie oft und wie viel sie mit ihrem Satelliten Receiver Aufnehmen möchten. Ist es nur ab und zu, lohnt sich der Griff zum günstigen Receiver + extra Festplatte. Wenn jedoch die Aufnahmefunktion des Receivers regelmäßig genutzt wird, sollte sie in einen High-End Receiver investieren.

Die Methode mit der externen Speicherquelle ist nicht immer ideal. Oft gibt es auch von Gerät zu Gerät Probleme beim Aufnehmen. Der Receiver zickt rum oder gestern ging es und heute nicht. Die Klassiker!


Ein Programm schauen und ein anderes Aufzeichnen? Twin Tuner!

Jetzt kommen wir zu den Feinheiten bei Aufnahmen mit dem Receiver. Die zwei Option oben behalten ihre Gültigkeit. Wenn sie jedoch eine Sendung aufzeichnen möchten und gleichzeitig ein ganz anderes TV Programm anschauen möchten, wird es etwas komplizierter. In diesem Fall muss ihr Receiver ein Twin-Tuner sein.

Was ist ein Twin Tuner Receiver?

Ein Twin-Tuner ist in der Lage, zwei Sat Signale gleichzeitig zu verarbeiten! Doch nicht nur der Receiver muss Twin-Tuner sein. Sie brauchen auch Anpassungen an ihrer Satellitenschüssel bzw. besser gesagt an der LNB Einheit.

Twin Receiver kosten jedoch auch nochmal mehr.

Twin Tuner nur mit Twin LNB an der Sat Schüssel

Die gewönliche LNB an einer Satellitenschüssel ist der Standard. Für den Empfang von zwei Programmen gleichzeitig, in unserem Fall eines anschauen und das andere über den Receiver aufnehmen, brauchen sie eine Twin oder Dual LNB. Nur diese kann auch zwei Signale gleichzeitig verarbeiten.

Ist das erledigt, können sie wieder entscheiden, welche Speicheroption sie verwenden möchten.

Twin Sat Receiver mit Aufnahmefunktion und Festplatte

Angebot
Panasonic DMR-UBS70EGS
291 Bewertungen
Panasonic DMR-UBS70EGS*
Eine der besten Twin Receiver überhaupt. Bietet zudem auch ein Blu-Ray Laufwerk und hat intern eine 500 GB große Festplatte verbaut. Über den Receiver aufnehmen war noch nie so leicht wie mit diesem Empfänger.

Twin Tuner mit Aufnahmefunktion jedoch ohne integrierte Festplatte

Angebot
TechniSat TECHNIBOX UHD S
874 Bewertungen
TechniSat TECHNIBOX UHD S*
Sowohl ein Twin Tuner als auch alles mit Smart TV, ist in diesem Modell drinnen.

In den meisten Fällen ist ein normaler Receiver mit Aufnahmefunktion mehr als ausreichend. Werden viele Sendungen aufgezeichnet empfehle ich generell einen Twin Sat Receiver mit Aufnahmefunktion und Festplatte zu kaufen, da das Zusammenspiel von zwei Sendern und gleichzeitiger Aufzeichnung eines TV Programms, bei dieser Variante am besten und ohne Probleme klappt.


Einschränkungen bei der Aufnahme von HD+ Sendern mit Receiver

Das normale Sat Programm in SD Qualität können sie ohne Probleme mit dem Receiver aufzeichnen. Anders sieht es bei HD bzw. HD+ Programmen aus. Hier ist sowohl die Aufnahme als auch das nachträgliche Kopieren nur schwer möglich. Ich schneide das Thema nur kurz an, da es sonst zu kompliziert wird:

Um ein HD+ Programm mit einem Receiver aufzunehmen, muss dieser ein HD+ zertifizierter Sat Receiver sein. Die Aufzeichnungen selbst können sie dann jedoch nicht einfach auf den Computer kopieren. Sie können diese noch nicht mal ewig lange anschauen. HD+ Sendungen haben einen “Kopierschutz”. Dieser beinhaltet auch eine zeitliche Begrenzung der Wiedergabe von Aufnahmen.

Abhilfe bekommen sie hier natürlich auch im Internet: Stichwort Linux Receiver, die sie mit ein paar kleinen Eingriffen programmieren können. Eventuell verfasse ich für diese Problematik einen eigenen Beitrag.

Meine Empfehlung ist kein Sat Receiver Test, bei dem die Produkte ausgiebig getestet wurden. Bilder von der Amazon Product Advertising API. Bewertungen stammen aus den Rezensionen. * = Affiliate Links. Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten - Preis Update vom: 8.12.2021 um 13:01 Uhr